Akiko Kuwahata


Filter

Akiko Kuwahata

Ein Mix aus japanischem und skandinavischem Design

Die japanische Designerin Akiko Kuwahata studierte von 1995 bis 1999 Interior-Design am College of Art, Nihon University, Japan. Nach ihrem Studium arbeitete sie von 1999 bis 2003 als Zimmermann in einem Möbelgeschäft in Japan, bevor sie 2004 nach Dänemark zog. Dort studierte sie Innenarchitektur an der Hochschule für Architektur in Aarhus.

Bereits im gleichen Jahr nahm Akiko Kuwahata an der Ausstellung in der Talent-Zone auf der Scandinavian Furniture Fair teil und begann ein Jahr später ein Praktikum bei RKDO (Raunkjær Kærgård Design Office). Zusammen mit Hans Thyge Raunkjær entwarf sie u. a. Produkte für Skagerak wie das Krocket- oder Petanque-Spiel, die sogar ihren Namen tragen. Die Inspiration für ihre Designs nimmt sie aus traditionellen japanischen Handwerksmethoden und aus skandinavischem Design.

Im Jahre 2007 stellte Akiko Kuwahata auf der Kopenhagener Möbelmesse ihr Integrations-Möbel - KOKO vor.