Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Neuheit
Anwendbar im Außenbereich  
Untergestell  
Sortieren: Beliebtheit  



Kinderstuhl kaufen: das sollten Sie vor dem Kauf beachten

  1. Einsatzbereiche
  2. Ergonomisches Sitzen
  3. Die richtige Sitzhöhe
  4. Material und Nachhaltigkeit
  5. Fazit

Sobald Kinder ihre ersten Schritte machen, möchten sie sich eigenständig hinsetzen, aufstehen und spielen. Mit den passenden Kinderstühlen und -tischen können Sie Ihr Kind dabei unterstützen und fördern.

1. Einsatzbereiche

Kinderstühle im Überblick

Kinderhochstuhl

Der Hochstuhl ermöglicht es Kleinkindern, auf Höhe des herkömmlichen Esstisches zu sitzen und an gemeinsamen Mahlzeiten teilzunehmen.

Viktoria Einrichtungsexpertin Tipps für Ratgeber „Ein Hochstuhl mit flexiblen Einstellungsmöglichkeiten ist ein langer Begleiter am Esstisch, da er bei Babys ein stabiles und richtiges Sitzen fördert und selbst im Grundschulalter den Kindern entsprechend ihrer Körpergröße die optimale Sitzposition ermöglicht.“ – Viktoria, Einrichtungsexpertin

Je nach Modell eignen sich Hochstühle für Kleinkinder ab ca. 6 Monaten, aber frühestens, wenn das Kind selbstständig und ohne Hilfe sitzen kann. Eine Ummantelung und Sitzpolster sind vor allem bei Kleinkindern sinnvoll. Hochstühle ohne Armlehnen eignen sich erst ab einem Alter von 3 Jahren.

Growing Green Kinderstuhl von Nobodinoz in Buche

Wippe

Durch Wippen, Reit- oder Schaukeltiere kann ein Teil des Spielplatzes nach Hause geholt werden. Besonders praktisch sind Modelle, die durch einfaches Wenden eine neue Funktion bekommen. So kann die Wippe als Stuhl verwendet werden, wenn das Kind im entsprechenden Alter ist.

Klassischer Kinderstuhl

Der klassische Stuhl ist eine Ergänzung am Spieltisch. Beim Kinderstuhl sollte unbedingt auf die Sitzhöhe geachtet werden, damit kein falsches Sitzen anerzogen wird. Dabei gilt: eher niedriger als zu hoch sitzen.

Mouse Kinderstuhl und Kindertisch von Nofred

Besonders beliebt sind Kindersitzgruppen, bei denen Kinderstühle zusammen mit einem Tisch geliefert werden. Diese eignen sich zum Malen, Basteln oder gemeinsamen Spielen mit anderen Kindern.

Kinderhocker oder Kinderbank

Auch Kinderhocker oder Kinderbänke sind eine Ergänzung am Spieltisch. Hocker oder Bänke ohne Rückenlehne sind nur bei etwas größeren Kindern empfehlenswert, die nicht aus Versehen nach hinten wegkippen.

Loungemöbel

In Sesseln oder Loungemöbeln lassen sich Bücher entspannt und kuschelig ansehen. Durch unterschiedlich große und breite Sitzflächen sind verschiedene Sitzpositionen möglich. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das ergonomische und aufrechte Sitzen, sondern um geneigtes Sitzen. Alternativ bieten sich für diesen Zweck auch Sitzsäcke an.

Der Desert Chair Kids von ferm Living in einem organisch eingerichteten Kinderzimmer mit Spielzelt und gemütlichem Teppich

Kinderstuhl für den Schreibtisch

Als Schreibtischstuhl für Schulkinder bieten sich stufenlos höhenverstellbare Stühle wie ein Kinderdrehstuhl an. Diese sind ähnlich konzipiert wie die Erwachsenenmodelle, nur eben kleiner. Theoretisch kann auch ein klassischer Kinderstuhl genommen werden, aber je länger das Kind am Schreibtisch arbeitet, desto wichtiger wird das richtige Sitzen.

Flötotto - Pro Kinder-Drehstuhl

Design-Kinderstuhl: Klassiker in klein

Unverändertes Design, kompakte Größe. Zahlreiche bekannte Designklassiker gibt es auch als Kinderstuhl. So steht das Kinderzimmer bezüglich des Designanspruches in nichts nach.

Design-Kinderstühle - Designklassiker in klein

2. Die richtige Sitzhöhe

Die Sitzhöhe ist abhängig von der Körpergröße und den Proportionen des Kindes, also ob es beispielsweise lange Beine oder einen langen Oberkörper hat. Orientieren können Sie sich dabei zum Beispiel an den folgenden Maßen.

Die richtige Sitzhöhe für Kinder am Tisch

3. Ergonomisches Sitzen

Da richtiges Sitzen vor allem im Wachstum sehr wichtig ist, sollte sich der Stuhl optimalerweise an das Kind anpassen lassen und mit dem Kind mitwachsen.

Ergonomisches Sitzen

Beim Sitzen sollten die Ober- und Unterschenkel des Kindes 90° Winkel bilden (1). Die Oberschenkel liegen dabei auf der Sitzfläche auf (2), die Kniekehlen berühren nicht die Sitzkante (3) und die Knie sowie Oberschenkel kommen nicht mit dem Tisch in Berührung (7).

Die Füße sind im Sitzen flach auf dem Boden (4) oder auf einer Fußstütze abgestellt, wie es sie bei einem Kinderhochstuhl gibt.

Die Unterarme liegen flach auf der Tischfläche auf und die Schultern sind entspannt (5). Die Rückenlehne unterstützt Becken und Schultern (6).

4. Material und Nachhaltigkeit

Kinderstühle können beispielsweise aus Holz (1), Geflecht (2), Kunststoff (3) oder Metall (4) hergestellt sein.

Kinderstühle aus Holz, Geflecht, Kunststoff oder Metall

Wichtig ist, dass der Kinderstuhl leicht ist, damit das Kind ihn nach Belieben selbst hin- und herschieben kann. Bei der Wahl sind leichte Materialien wie Kunststoff oder Rattan empfehlenswert.

Zudem sollten Kinderstühle einfach zu reinigen sein. Materialien wie Kunststoff oder Metall lassen sich leicht mit einem feuchten Tuch abwischen. Falls der Kinderstuhl gepolstert ist, dann sollte auch die Polsterung pflegeleicht sein und beispielsweise aus Filz bestehen. Alternativ sollten die Bezüge gewaschen werden können.

Holz und Metall zeichnen sich durch Ihre Stabilität und Langlebigkeit aus. Und aus Aluminium gefertigt, eigenen sich die Kinderstühle sogar für den Garten.

Schadstoffe und Sicherheit

Insbesondere Kleinkinder entdecken vieles mit dem Mund – lecken und knabbern dabei auch Möbelstücke an. Fällt die Wahl auf Kindermöbel aus Naturmaterialien wie Holz, dann achten Sie darauf, dass das Holz unbehandelt ist. Zusätzlich sollte die Oberfläche nicht mit schädlichen Lacken behandelt worden sein.

Little Architect von ferm Living

Nachhaltigkeit

Achten Sie auf eine nachhaltige Herstellung der Produkte. FSC-zertifizierte Holzmöbel sind nachhaltig produziert, meistens schadstoffarm und zeichnen sich außerdem durch ihre Langlebigkeit aus.

Wählen Sie mitwachsende, höhenverstellbare oder ausziehbare Möbelstücke, die vom Baby- bis zum Kindesalter verwendet werden können.
Berücksichtigen können Sie auch den Herstellungsort. Beispielsweise haben in Deutschland oder Europa produzierte Produkte kürzere Transportwege, womit sich der CO2-Ausstoß verringern lässt.

5. Fazit – das sollten Sie beim Online-Kauf von Kinderstühlen beachten

  • Die Einsatzbereiche von Kinderstühlen sind vielfältig: Wählen Sie zwischen klassischen Kinderstühlen, Schreibtischstühlen, Bänken, Hockern, Loungemöbeln, Hochstühlen, Reit- oder Schaukeltieren
  • Die Sitzhöhe ist abhängig von der Körpergröße und den Proportionen des Kindes
  • Der Stuhl sollte sich optimalerweise an das Kind anpassen lassen und mit dem Kind mitwachsen
  • Kindermöbel aus Kunststoff oder Metall lassen sich leicht reinigen, ebenso sollte eine mögliche Polsterung pflegeleicht sein
  • Damit das Kind den Stuhl nach Belieben selbst hin- und herschieben kann, eigenen sich leichte Materialien wie Kunststoff oder Rattan
  • FSC-zertifizierte Holzmöbel sind nachhaltig produziert und meistens schadstoffarm. Zusätzlich sollten darauf geachtet werden, dass die Oberflächen vom Holz unbehandelt sind

Design-Kinderstühle online bei Connox kaufen – Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten Kinderstühle online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel dann bequem von uns direkt nach Hause liefern.