Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Neuheit
Anwendbar im Außenbereich  
Durchmesser (cm)  
Untergestell  
Sortieren: Beliebtheit  



Design-Hocker – so finden Sie das passende Modell für Ihr Zuhause

Edel in schwarz
  1. Mehr als nur eine Sitzgelegenheit: multifunktionale Hocker
  2. Die richtige Hockerhöhe wählen
  3. Das richtige Material für ihren Hocker
  4. Ein Möbelstück, vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  5. Fazit – das sollten Sie beim Kauf eines Design-Hockers beachten

1. Mehr als nur eine Sitzgelegenheit: multifunktionale Hocker

Multifunktionale Hocker

Viele Design-Hocker sind Allrounder und haben weitere integrierte Funktionen: So sind Hocker mit Tritt (wie Bild 2) praktische Helfer in Räumen mit hohen Schränken, wie zum Beispiel in der Küche. Vor allem in Garderoben, Wohn- und Kinderzimmern sind Hocker mit Stauraum für Kleinteile (wie Bild 3) praktisch, um Unordnung vorzubeugen, wohingegen Sitzhocker mit Ablagefläche (wie Bild 1) sich im Handumdrehen als Beistelltisch für Gläser, Zeitschriften und Bücher umfunktionieren lassen. Gerade auch Kinderhocker lassen sich, wenn die Kinder zu groß geworden sind, immer noch als Ablage oder eine Art Leiter verwenden.

2. Die richtige Hockerhöhe wählen

Hockerhöhe

Hocker gibt es in den verschiedensten Sitzhöhen, die je nach Einsatz variieren: Soll der Hocker wie ein Stuhl als Sitzgelegenheit am Tisch verwendet werden, ist eine Höhe von ca. 45 cm genau richtig, während Produkte, die zwischen 65 und 75 cm hoch sind, als Barhocker für Tresen, Stehtische oder eine Küchenarbeitsplattenhöhe von ca. 90 cm geeignet sind. Besonders praktisch sind hier höhenverstellbare Modelle.

Als Fußableger oder Ergänzung zum Sitzen im Wohnzimmer ist eine Höhe von max. 40 cm sinnvoll – wobei hier vor allem Poufs für Gemütlichkeit sorgen. Wollen Sie den Hocker auch als Trittbank einsetzen, achten Sie darauf, dass die erste Stufe etwa eine Höhe von 20 bis 24 cm hat.

3. Das richtige Material für Ihren Hocker

Hocker - Material

Eine wichtige Frage, die Sie sich beim Kauf eines Design-Hockers stellen sollten, ist: „Aus welchem Material soll er sein?“ Von Holz (Bild 1), über die Kombination von Edelstahl und gepolstertem Leder (Bild 2) bis hin zu lackiertem Stahl (Bild 3) oder Kunststoff (Bild 4) ist die Auswahl dabei nämlich sehr groß. Während Sie für die Indoor-Verwendung die freie Wahl zwischen allen Materialien haben, eignen sich für Garten, Terrasse oder Balkon am besten Hocker aus robustem Teak-Holz oder beschichtetem Metall, damit keine Korrosion entsteht. Auch Kunststoffhocker sind outdoor-geeignet und kommen in einer große Farbvielfalt sowie in ungewöhnlichen Formen und Strukturen daher. Ebenso wie Hocker aus Holz und Metall lassen sie sich außerdem ganz leicht abwischen, wohingegen sich Stoffelemente mit der Zeit abnutzen und Flecken schwieriger zu entfernen sind.

Viktoria Einrichtungsexpertin Tipps für Ratgeber„Steigern Sie die Einsatzmöglichkeiten Ihres Hockers durch eine geschickte Materialwahl. Metall, Kunststoff und sogar das richtige Holz sorgen dafür, dass Sie Ihren Hocker nicht nur als Sitzgelegenheit, Beistelltisch und Ablage nutzen können, sondern ihn auch mit nach draußen nehmen können und er im Garten oder auf dem Balkon ebenso durch seine Vielfältigkeit glänzen kann wie drinnen.“ - Viktoria, Einrichtungsexpertin

Hocker - vielfältige Einsatzmöglichkeiten

4. Ein Möbelstück, vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Es gibt aber nicht nur verschiedene Hockerhöhen, sondern ganz allgemein auch die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten für das flexible Möbelstück. Egal ob Beistelltisch, Nachttisch, Tritt, Sitzplatz oder Pflanzenerhöhung – kaum ein anderes Möbelstück ist so vielseitig umfunktionierbar wie der Hocker. Wenn Sie ihren Hocker als Beistelltisch nutzen möchten, achten Sie beim Kauf auf eine gerade Sitzfläche ohne Einbuchtungen oder Ähnliches und auf stabiles Material – also kein Geflecht oder Stoff –, da Gläser, Tassen und Co. sonst leicht umkippen können. Verwenden Sie zudem keine Hocker mit empfindlichen Materialien, die leicht zerkratzen können, wie zum Beispiel Acrylglas.

Möchten Sie Ihren Hocker gerne auch als Erhöhung für Pflanzen einsetzen, achten Sie darauf, dass die Größe der Sitzfläche proportional zum Blumentopf passt und nicht erheblich größer ist. Soll der Hocker primär als Sitzgelegenheit zum Einsatz kommen, wählen Sie am besten ein ergonomisches Modell mit Polsterung oder Einbuchtungen.

Hocker - Sitzkomfort

Insbesondere in puncto Sitzkomfort sind gepolsterte Hocker eindeutig die Gewinner: Diese besonders gemütlichen Modelle machen gerade im Wohn-, Schlaf- und Esszimmer eine tolle Figur, wobei sich Hocker mit Vollpolster gut neben dem Sofa und Produkte mit gepolsterter Sitzfläche hervorragend als Ergänzung an Tischen machen. Eine besondere Variante ist übrigens der Pouf, der im Gegensatz zum gepolsterten Hocker rundum mit Polsterungen versehen ist und eine niedrigere Höhe hat.

Die Hay - Butler Hockerleiter, eiche als Beistelltisch

5. Fazit – das sollten Sie beim Kauf eines Design-Hockers beachten

  • Wählen Sie einen Hocker aus beschichtetem Metall, Kunststoff oder robustem Holz, um ihn nicht nur drinnen, sondern auch draußen verwenden zu können. Diese Materialien sind im Vergleich zu gepolsterten Hockern auch einfacher in der Reinigung und Pflege. Für höheren Sitzkomfort sind Hocker mit Polsterung die beste Wahl.
  • Für zusätzliche Funktionen wählen Sie einen Hocker mit bestimmten Eigenschaften: Hocker mit Stauraum beugen Unordnung vor, zweistufige Hocker können Sie gleichzeitig als Tritt nutzen und Hocker mit gerader Ablagefläche sind schnell zum Beistelltisch umfunktioniert.
  • Als Orientierung für die passende Sitzhöhe Ihres Hockers gilt das Einsatzgebiet. Dabei lautet die Faustregel: Je höher das nächste Möbelstück bzw. Tische, desto höher auch der Hocker. Die Bandbreite liegt hier etwa zwischen 30 bis 75 cm.
  • Überlegen Sie sich am besten vor dem Kauf, was die primäre Funktion ihres Hockers sein soll (z.B. Beistelltisch, Nachttisch, Tritt, Sitzplatz oder Pflanzenerhöhung) und wählen Sie dann ein Modell mit den entsprechenden Eigenschaften aus.
  • Ergonomisch zu empfehlen sind Hocker mit Polsterung.

Design-Hocker online bei Connox kaufen – Ihre Vorteile im Überblick

Einkaufsberatung bei Connox

Sie möchten Design-Hocker online kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite, geben Empfehlungen und können Fragen schnell klären. Lassen Sie sich Ihren Wunschartikel dann bequem von uns direkt nach Hause liefern.