Homestory mit Daniela Schinke / @wunderblumen

»Farben beeinflussen mein Wohlbefinden«

Hay - Dot Kissen, 45 x 60 cm

Daniela, ihr lebt in einer wunderschönen, urigen Wohnung!
Ja, ich liebe unsere alten Dielen, die vielen kleinen Zimmer und den Charme, den ein altes Haus ausstrahlt – unser Haus erzählt Geschichten. Darüber hinaus ist unsere Wohnung wunderbar verwinkelt und gemütlich. Und die Lage – in der Stadt und doch auf dem Land!

Habt ihr viel machen müssen, als ihr eingezogen seid?
Das Haus gehörte früher zu einer alten Klosteranlage und ist ca. von 1880. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es wiederaufgebaut, so dass es jetzt neben den sehr niedrigen Räumen auch zwei Zimmer mit etwas höheren Decken gibt. Trotzdem war die Wohnung in einem sehr schlechten Zustand, hatte aber Potenzial und „Herz“ – ich hatte schon immer einen Hang zu alten Wohnobjekten mit Geschichte. Wir haben viel verändert und renoviert; auf den schon alten Dielenfußböden klebte dunkelgrauer Teppich und die Dielen mussten gereinigt werden.

Muuto - Wandhaken "The Dots"

Bei deiner Einrichtung beweist du Mut zu Farbe und Mustern. War das schon immer so?
Ich hatte schon immer Freude an Veränderung, am Spiel mit Farben, am Einrichten und Renovieren. Ich liebe es, zu sehen, wie Farben oder auch Muster einen Raum verändern. Tapeten sind hierfür sehr wirkungsvoll. Ich bin so gar nicht der schlichte Schwarz-Weiß-Typ und auch wenn ich puristische Wohnungen oft sehr schön finde und bewundere, so zieht bei mir immer eine gut ausgewählte Farbigkeit ein. Ich mag es persönlich und gemütlich! Ein Mix aus Alt und Neu verkörpert für mich mehr Persönlichkeit beim Wohnen als ein einheitlicher Look.

Muuto - Restore Aufbewahrungskorb, burnt orange

Was bewirken Farben im Interior-Bereich?
Für mich sind Farben Balsam für die Seele. Sie beeinflussen mein Wohlbefinden unbewusst – wenn ich in einem komplett weißen Raum bin, fühlt sich das anders an als in einem Ambiente mit warmen Tönen.

Wie oft wechselst du die Farben in deiner Wohnung?
Es gibt in unserem Zuhause ein paar Grundfarben, die eine lange Verweildauer haben – wie zum Beispiel Nude. Manche Räume sind bestimmt durch gemusterte Tapeten, die dann die Basis für bestimmte Farben geben. Ein Farbwechsel und eine völlig andere Stimmung können schnell durch Textilien, Accessoires, Prints oder farblich passende Blumen herbeigeführt werden. Hier bin ich sehr experimentierfreudig und wechsele immer mal wieder.

Carl Hansen & Søn - CH24 Wishbone Chair, Eiche

Wonach entscheidest du, welche Farben es in dein Haus schaffen?
Meistens werde ich unbewusst irgendwo inspiriert oder mir gefällt etwas in einer schönen und besonderen Farbe. Dann bleibt die Farbe in meinem Kopf hängen, es entsteht eine Idee und manchmal darf die Farbe dann einziehen. Ausschlag hierfür kann zum Beispiel ein neues Möbelstück sein. Die Farbe muss aber zu den Farbverläufen in der Wohnung passen.

Welche Farbkombinationen harmonieren gut?
Wenn man Farben wählt, die im Farbkreis nah beieinander liegen, wirken sie ruhig und entspannend. Diejenigen, die sich gegenüberliegen, schaffen lebendige Kontraste und effektvolle Akzente. Als Grundfarben findet man bei uns eine Mischung aus Nude und Powder und Neutrals wie Weiß oder Beige. Hierzu passt einfach sehr viel: Terracotta, Marsala, Cinnamon, Brauntöne, Cognac, Lavendel, Blau, Rosa, … Aber nie übertreiben, sondern mit den Basisfarben maximal ein bis zwei alternative Farben kombinieren.

Muuto - Leaf LED-Tischleuchte, kupferbraun

Sind deine Räume nach einem bestimmten Farbkonzept eingerichtet?
Nach meinem – nach meiner Intuition! Ich mag es bunt, ohne blumig zu sein, pastellig, ohne mädchenhaft zu sein, skandinavisch, ohne clean zu sein … Ein Mix aus Alt und Neu, aus Design und Fundstücken.

Intensive Farben laufen Gefahr, überladen zu wirken. Wie schaffst du Harmonie zwischen Wandfarbe und Interior-Gegenständen?
Die Farben sind nicht alle bunt durcheinandergewürfelt, sondern ziehen sich durch die ganze Wohnung. In einem Raum habe ich außerdem meist nicht mehr als drei Farben kombiniert und ich achte sehr auf Harmonie in ihrem Zusammenspiel. Moodboards helfen dabei.

Hay - Dot Kissen, 45 x 60 cm

»Ich liebe es, zu sehen, wie Farben oder auch Muster einen Raum verändern. Tapeten sind hierfür sehr wirkungsvoll.«

Hast du die Oberhand, wenn es um die Einrichtung geht?
Meistens, aber in Abstimmung mit der Familie. Meine große Tochter entwickelt immer mehr eigene Vorstellungen und muss sich aufgrund ihres Alters auch immer mal wieder abgrenzen. Dann bewirkt ein Tipp von mir eher das Gegenteil. [Lacht.] Zum Glück trägt meine Familie meine Farbexperimente aber meistens mit. So wundert es auch niemanden mehr, wenn ich mal schnell die Wand in einer anderen Farbe streiche oder ein paar Prints umhänge.

Wie bist du zu deiner Leidenschaft zum Umgestalten und Bloggen gekommen?
Eher zufällig. Ich wollte mir Inspiration für meine Küchenwand holen. So bin ich zunächst bei der Community SoLebIch.de gelandet und kurz darauf bei Instagram. Vorletztes Jahr kam dann noch mein kleiner Blog dazu. Ich habe nie bewusst einen Schwerpunkt für meinen Account oder das Bloggen gesucht, sondern immer nur versucht, Dinge und Momente, die mir gefallen, zu zeigen und mit anderen zu teilen. Trotzdem blogge ich nicht hauptberuflich, sondern bin auch sehr glücklich in meinem Beruf als Pädagogin.

Restore Aufbewahrungskorb von Muuto in Dusty GreenUnsere Empfehlung für Sie:MuutoJetzt ansehen!

Was ist deine Lieblingsmarke und wieso?
Ich habe nicht die eine Lieblingsmarke. Meine Vorliebe für skandinavisches, schlichtes Design und die Mid-Century-Ära finde ich bei Muuto, ferm Living oder Hay. Ich liebe die Holz-Accessoires von Skagerak und die verspielten und trotzdem schlichten französischen Möbel von Hartô. Diese Liste könnte ich definitiv noch verlängern.

&tradition - FlowerPot Tischleuchte VP3, beige-rot

Wie verbringst du deine Freizeit, wenn du nicht in deinem schönen Zuhause bist?
Ich bin gerne im Grünen, in unserem großen Garten oder auf unserem Hof vor dem Haus. Das liegt auch daran, dass ich Blumen so gerne mag – meine große Leidenschaft. Draußen zu sein ist für mich ein wichtiger Ausgleich zu einem manchmal stressigen, aber auch schönen Alltag mit Kindern und Beruf. Ich mag elektronische Musik und liebe es, zu tanzen. Im Sommer gehe ich sehr gerne baden. Außerdem habe ich sehr gerne Menschen um mich – meine Freunde, meine Familie und es sind immer auch viele Kinder bei uns. Zusammen kochen, reden, Musik hören und gerne mal in unserer kleinen Küche tanzen.

Was hat es mit dem Namen „Wunderblumen“ auf sich?
Als ich einen Namen bei meiner Anmeldung für die Wohncommunity gesucht habe, stand ein Blumenstrauß auf meinem Schreibtisch. Zudem lag dort eine kleine Dose mit besonders bunten Blumen darauf. Irgendwie hatte ich damals sofort die Assoziation „Wunderblumen“.

Shop the Look

Restore Aufbewahrungskorb von Muuto in burnt orange
Triangle Tischleuchte M von HKliving in weiß matt
Kissen Dot Tint 45 x 60 cm von Hay in Grau
CH24 Wishbone Chair von Carl Hansen in Eiche geseift / Naturgeflecht
Ridge Vase H 35 cm von Muuto in terrakotta
Topan VP6, weiß matt von &tradition
Hay - J104 Chair, Buche (natur)
&tradition - FlowerPot Tischleuchte VP3, beige-rot
Victor Schreibtisch von Hartô in Weiß (RAL 9016)
Fiber Side Chair Wood Base von Muuto in Eiche / ocker
Kleines String-Regal in Esche
Leaf LED-Tischleuchte von Muuto in kupfer-braun
Wandhaken "The Dots" single small von Muuto in Senf
 
 

Vielen Dank für die vielen Einblicke in dein Leben, Daniela!

Beitrag vom 20.07.2020, von Mandy Wulf

Alle Beiträge der Kategorie Homestorys

Ähnliche Beiträge