Trendpiece Daybed – Revival des Mittagsschlafs

Das Skagerak - Reykjavik Daybed freistehend im Raum platziert

Revivals, bei denen ein Möbelstück sein Comeback feiert, gibt es viele. Die Frage ist, warum das Daybed genau jetzt dran ist. Was ist das interessante an einer schmalen Liege und was fasziniert die Designer daran? Hersteller wie Skagerak, ferm Living und Pulpo haben 2017 das Daybed zurück in unser Bewusstsein geholt. Wir zeigen Ihnen, warum.

Daybed - das neue Trendpiece im Wohnbereich:

  1. Die Geburt des Daybeds
  2. Das Daybed heute
  3. Zeit ist der neue Luxus

Die Geburt des Daybeds

Imago Wandspiegel und Winston Tagesbett von Mater

Das Skagerak - Reykjavik Daybed
Das Pulpo - Pallet Daybed in Leder schwarz / Eiche hell
Pulse Daybed von Skagerak
Mater - Winston Tagesbett, Eiche
 
 

Trends müssen immer in ihrem Kontext betrachtet werden, das heißt Ort und Zeit spielen eine Rolle. Seinen Ursprung findet das Daybed in den 20er-Jahren, als eine wohlhabende Dame der Pariser Gesellschaft die Designerin Eileen Gray beauftragte, ihr Appartement zu gestalten. Die Irin entwarf für sie unter anderem das Pirogue Sofa, eine Liege aus braunem Lack mit spitz zulaufenden, geschwungenen Enden, die an ein Kanu erinnert. Viele der damals angesagtesten Modemagazine feierten den Entwurf – damit war das Daybed geboren. Im goldenen Jahrzehnt der rauschenden Feste fand man das neu entdeckte Möbelstück in fast allen Wohnungen gut situierter Leute der westlichen Welt wieder. Damals symbolisierte es das süße Nichtstun – ein Bedürfnis nach den aufwühlenden Jahren des ersten Weltkriegs.

Das Daybed heute

Im Prinzip ist ein Daybed die veredelte Version einer einfachen Liege. In Form und Design reduziert, fordert es zum Liegen auf – und das, wie der Name schon sagt, am Tage. Die Designer – so scheint es – möchten in keinem Fall von der Funktion des Daybeds ablenken. Minimalistisch kommen sie daher und laden zu einer Pause ein. Zu gemütlich darf es nicht sein, sonst fällt das Aufstehen zu schwer.

Heute wirkt ein Daybed fast schon provokant. Es steht einfach da und sagt förmlich: „Komm, leg dich hin und ruh dich etwas aus.“ Die Tagesliege stellt sich bewusst gegen die postmoderne Anforderung, zu jeder Zeit präsent und erreichbar sein zu müssen. Es ist eine Hommage an den Mittagsschlaf und den Power Nap.

Zeit ist der neue Luxus

Das Phänomen, dass Zeit eine neue Wertigkeit zugesprochen wird, besteht schon seit einigen Jahren. Vor allem in der Generation Y heißt es nicht: Zeit ist Geld, sondern Zeit ist einfach Zeit. Und Zeit zu haben gilt als verdammt cool und luxuriös. Mittlerweile stehen die meisten der zwischen 1980 und 2000 Geborenen in Lohn und Brot und sehen sich mit der Tatsache konfrontiert, dass ein 40-Stunden-Job sogar ziemlich viel der kostbaren Lebenszeit frisst. Umso wichtiger ist es heute, sich bewusst Auszeiten zu nehmen. Und das Daybed lädt genau dazu ein. Es ist das Symbol des absoluten Luxus. Denn wer es sich erlaubt, am Tage zu schlafen, der ist reich - und zwar an Zeit!

Kleiner Tipp: Schlafmediziner raten schon seit einiger Zeit, das Mittagstief zwischen 13 und 15 Uhr zu nutzen und die Batterie mit einem Mittagsschlaf wieder aufzuladen. Die perfekte Zeitspanne für den Power Nap liegt zwischen 20 und 40 Minuten. Länger sollte in keinem Fall geschlafen werden, da wir nach 40 Minuten in eine Tiefschlafphase fallen und das bringt den Biorhythmus durcheinander.

Stellen Sie Ihr Daybed in Ihr Home Office oder Ihr Büro und gönnen Sie sich den Luxus, sich während des Tages auszuruhen. Schon elf Minuten Ruhe können wahre Wunder bewirken. Die passenden Power-Nap-Kissen finden Sie in Ihrem Connox-Shop.

River Kissen 45 x 45 cm in blau von JunaUnsere Empfehlung für Sie:KissenJetzt ansehen!

Beitrag vom 22.12.2017, von Caren Schwenke

Alle Beiträge der Kategorie Wohnideen

Ähnliche Beiträge