Homestory: Urlaubsfeeling auf der Terrasse von Laura Werner

Nachhaltige Ideen für Ihr gemütliches Outdoor-Wohnzimmer

Homestory mit Laura Werner, thelimitsofcontrol

Eine Wohlfühloase schaffen, die sich anfühlt wie Urlaub – das war das erklärte Ziel von Bloggerin Laura Werner, auf Instagram auch bekannt als @thelimitsofcontrol. Im exklusiven Interview verrät uns Laura, wie sie aus der kleinen Stadt-Terrasse ihres Hauses in Berlin-Weißensee einen natürlich-paradiesischen Lieblingsplatz für den Sommer gezaubert hat. Zudem sprachen wir mit ihr unter anderem über ihr junges Label réduze und über den Stellenwert von Nachhaltigkeit in ihrem Leben.

Liebe Laura, wo und wie wohnst du?
Zusammen mit meinem Freund und unserem Hund lebe ich in einem Townhouse in Berlin, wenige Gehminuten vom Weißensee entfernt. Wir wohnen zwar noch in Berlin, aber trotzdem schon im Grünen.

Was machst du beruflich?
Seit elf Jahren schreibe ich meinen eigenen Mode- und Interior-Blog und mache dies seit über fünf Jahren hauptberuflich. Seit zehn Monaten arbeite ich aber hauptsächlich im Startup réduze von meinem Freund und mir, was momentan all unsere Zeit in Anspruch nimmt.

Homestory: Wohnzimmer, thelimitsofcontrol

Wie spannend! Erzähl uns mehr über die Gründung deines Labels réduze.
Vor einem Jahr stand der Umzug ins Haus an und ich war auf der Suche nach nachhaltigen Behältern für Shampoo & Co. und fand schon immer Wandhalterungen im Hotel so toll und praktisch. Da ich bei meiner Suche absolut nichts gefunden habe, wollten wir es selbst umsetzen.

Uns kamen immer mehr Ideen und wir wollten auch anderen zeigen, dass man die Plastikflaschen durch nachhaltige Seifenspender aus Glas eintauschen kann und es dazu auch noch richtig gut aussieht. Hotel-Feeling für zuhause.

Homestory: Badezimmer von thelimitsofcontrol

Was hat dich bei der Gründung vor die größte Herausforderung gestellt?
Die Einteilung meiner Zeit, denn erstmal war es ja nur eine Idee, von der ich nicht leben konnte. Wir waren aber Feuer und Flamme für unsere Idee und nahmen gefühlt jeden Fehler, den man bei der Gründung machen kann, einmal mit. Daran sind wir gewachsen und können Herausforderungen jetzt mit klarerem Kopf meistern.

Seit wann beschäftigst du dich mit dem Nachhaltigkeitsgedanken?
Ich habe selbst angefangen damals alles durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen, wodurch ich mich kein bisschen einschränken musste. So wie meine Plastikflaschen durch Glasflaschen zu ersetzen. So handhabe ich das auch im Alltag: einfach so viel es geht durch nachhaltige Alternativen ersetzen. Baumwollbeutel statt Plastikbeutel, Plastik durch Glas und Wattepads durch wiederverwendbare Baumwoll-Pads.

Viele Menschen suchen heute eine Arbeit mit Sinn. Mit deinem Label scheinst du sie gefunden zu haben…
Absolut. Aus einer Idee wurde mein Leben mit einer tollen Vision. Wir haben réduze zu zweit aufgebaut und können sagen, dass es ein wirklich nachhaltiges Unternehmen ist. In jedem Detail stecken viel Liebe, Arbeit und Überlegungen.

Homestory: Kommode von thelimitsofcontrol

Was würdest du deinem jüngeren Ich raten und was Personen, die sich mit dem Bloggen oder einem Label selbstständig machen wollen?
Du brauchst viel Mut und Nervenzusammenbrüche gehören einfach dazu. Außerdem wird Arbeit immer belohnt, auch wenn man anfangs nichts davon merkt.

Du bloggst seit 2009 – bist also schon von Anfang an dabei. Ist das das Geheimnis deines Erfolgs auf Social Media?
Das würde ich definitiv so sagen, denn ich habe viele Leser, die mir nun schon seit elf Jahren folgen und wir in dieser Zeit zusammen älter geworden sind. Diese Zeit verbindet und ist vielleicht sogar mehr wert als täglich Neues zu Posten.

Wie wählst du deine Motive aus?
Mir ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Ich inszeniere nichts, was nicht wirklich da ist. Wenn ein Kaffee im Bild steht, trinke ich den auch wirklich gerade. Diese Ehrlichkeit ist vielleicht nicht immer aufregend, aber zu 100 % authentisch.

Homestory: Esszimmer, thelimitsofcontrol

Wenn wir durch deinen Feed scrollen, stand Styling oft im Vordergrund. Nun ist es Interior. Für was schlägt dein Herz mehr?
Ja, total. Daher, dass ich es schon so lange mache, habe ich mich selbst auch total verändert. Interior war schon immer eine große Leidenschaft von mir. Tatsächlich kam das dann auch durch den Umzug und réduze, da ich mich immer mehr mit Interior auseinandergesetzt habe, wir das neue Haus eingerichtet haben und ich all meine Zeit und Geld ins Haus gesteckt habe.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?
Minimalistisch und natürlich mit mediterranen Akzenten. Ich mag Erdtöne und natürliche Materialien wie Holz und Rattan.

Was man auch auf deiner wundervollen Terrasse sehen kann...
Wir wollten Urlaubsfeeling, weshalb wir uns für einen mediterranen Boho-Stil entschieden haben. Nicht zu verspielt, aber gemütlich und etwas grün.

Homestory - Laura Werner auf ihrer Terrasse

Wie ist eure Terrasse aufgebaut? Welche Bereiche gibt es?
Es war schwierig alles auf so kleinem Platz unterzubringen. Wir wollten drei Bereiche schaffen: einen Ess-Bereich zum Frühstücken, einen Lounge-Bereich zum Relaxen und einen Natur-Bereich für unseren Hund. Der Naturbereich wurde unser kleiner Rasen, den Ess- und Lounge-Bereich haben wir kombiniert und uns für einen klappbaren Tisch entschieden, den man dann durch Couchtische tauschen kann.

House Doctor - Cuun Rattan Lounge Chairs - ferm Living - Ripple

Nenne uns dein persönliches Highlight auf der Terrasse.
Die Triple Feuerschale von höfats soll der zentrale Punkt der Terrasse werden. Dort kommt man zusammen und hat die besten Gespräche. Man kann darauf auch grillen, wodurch langen Sommernächten mit ausgiebigem Dinner nichts mehr im Wege steht. Auch die Cuun Stühle von House Doctor mag ich sehr, da sie zeitlos und stylisch zugleich sind.

höfats - Triple 65 Feuerschale

Warum fiel die Wahl auf Rattan als Material?
Rattan ist ein natürliches Material voller Wärme, wodurch die Terrasse die persönliche Note bekommt, die sie braucht. Materialien sind meiner Meinung nach genauso wichtig wie Farben.

Deine Terrasse sorgt für ordentlich Urlaubsfeeling inmitten der Hauptstadt. Wie schaffst du das?
Durch die bodentiefen Fenster wirkt die Terrasse wie eine Erweiterung des Wohnzimmers. Weil es für uns zu viele verschiedene Holztöne waren und es daher zu unstimmig wirkte, haben wir den Zaun spontan weiß gestrichen. So wirkt alles ruhig und durch die Möbel, Pflanzen und die Dekoration trotzdem gemütlich.

Collection - Lichterkette

Für welches Holz genau habt ihr euch bei dem Boden entschieden?
Es sollte definitiv kein tropisches Holz sein, da wir kurze Lieferwege haben wollten und einen fairen Anbau sicherstellen wollten. Nach langer Recherche haben wir uns für Robinienholz entschieden, da es regional angebaut wird und sehr langlebig ist.

Mit welchen Akzenten sorgst du für eine stimmungsvolle Outdoor-Beleuchtung?
Durch das „Hinterhof“-Feeling unserer Terrasse wollen wir vor allem die Möglichkeit ausnutzen von oben Licht zu schaffen. Daher eine Lichterkette aus der Collection vom Zaun bis zur Hauswand und die Hängelampen von fatboy, die man jederzeit einfach umhängen kann.

fatboy - Bolleke Hängeleuchte

Shop the Look

Der Cuun Rattan Lounge Chair, natur von House Doctor
Das Fine Outdoor Sitzkissen von House Doctor in camel 45 x 45 cm
Ripple Karaffe von ferm Living
Collection - LED Lichterkette Indoor/Outdoor (IP 44), 10 Lampen rund, Kabel schwarz
Die höfats - Triple 65 Feuerschale
Das Fine Outdoorkissen von House Doctor in camel, 50 x 50 cm
Bolleke Hängeleuchte von Fatboy in Hellgrau
Catania Sonnenschirm Ø 270 cm von Skagerak aus Meranti
Die Wardha Salz- und Pfeffermühle (2-er Set), Eiche von House Doctor
Die Cocoon Decke von Collection, beige
Pappelina - Svea Teppich, 140 x 220 cm, stone metallic / fossil grey
Diva Glas für Rotwein und Wasser (2er-Set) von Schott Zwiesel
Das applicata - Luna tray Serviertablett, ∅ 28 cm in Eiche
Keramik Korb groß von ferm Living in off-white
Die &Tradition - Formakami Pendelleuchte JH5
Wire Zeitschriftenhalter, schwarz von HKliving
S 32 Stuhl von Thonet in Chrom / Buche Natur (TP 17) / Rohrgeflecht
 
 

Wir bedanken uns herzlich für die inspirierende Auszeit auf deiner Terrasse und wünschen dir und deinem Freund weiterhin alles Liebe für euer Label.

https://www.instagram.com/thelimitsofcontrol

Beitrag vom 21.06.2021, von Mandy Wulf

Alle Beiträge der Kategorie Homestorys

Ähnliche Beiträge