Homestory: Micro Apartment einrichten

Unterwegs mit Innenarchitektin Astrid Driller

Vitra - Herringbone Kissen, blau

Astrid Driller ist Innenarchitektin und arbeitet bei Vitra als Home Specialist. Ihr besonderes Steckenpferd: Micro Living – Wohnen auf kleinem Raum! Wir haben sie im Micro Apartment ihres Freundes in Köln getroffen, dessen Entwurf und Planung aus ihrer Feder stammen. Im Magazine zeigt Ihnen die Innenarchitektin, wie es sich selbst auf kleinstem Raum gemütlich-schön und individuell wohnt.

Liebe Astrid, wie kam es, dass du dir gerade das Thema Micro Living auf die Fahne geschrieben hast? Du arbeitest bei Vitra. Bei dem Label denke ich zuallererst an den klassischen Eames Lounge Chair und damit zugleich an weitläufige Räume …

Das stimmt, bei dem Sessel-Klassiker passt das auf den ersten Blick nicht zusammen. Aber oft ist es doch spannender, sich den Dingen zu widmen, die nicht absehbar sind, oder?! Es gibt zwei Motoren, die mich antreiben: Zum einen lebe ich in Düsseldorf und auch meine Freunde sind über diverse Großstädte verteilt. Da kommen oft Fragen auf, wie man Grundrisse intelligent nutzen und das Potential vollkommen ausschöpfen kann.

Vitra - Eames Fiberglass Armchair RAR, weiß

Zum anderen bin ich im Markt immer häufiger auf Micro-Living-Wohnkonzepte gestoßen. Und da meine Neugier recht ausgeprägt ist, habe ich mich in die Hintergründe eingearbeitet: architektonisch sowie sozial-kulturell.

Und wie kam es dann zu diesem besonderen Wohnprojekt?
Mein Freund, mit Erstwohnsitz in München, war schon länger auf der Suche nach Eigentum mit kleinem Fußabdruck in Köln. Viele Besichtigungen, Grundrisse und Möglichkeiten später war der Kauf perfekt und ich hatte den Grundriss in meinem Posteingang. Wer die Skizze sieht, kann vielleicht die Herausforderung erkennen.

Grundriss Micro Apartment

Wie bist du bei diesem Projekt vorgegangen?
Ein kleines Wohnprojekt unterscheidet sich am Ende nicht von einem Großen, es sind lediglich die größeren Mengen. So habe ich ganz klassisch zuallererst die Bedürfnisse des Bewohners abgefragt. Bei dem Wort „Micro Living“ hat man vielleicht immer eine junge, flexible, kostenbewusste Klientel im Kopf.

Aber so ist es nicht: Wir erleben, dass sich Wohnen auf kleinem Grundriss durch alle gesellschaftlichen Schichten und Altersgruppen zieht. In diesem Fall eine multilokale Persönlichkeit.

Vitra - Resting Cat, weiß

Welche Anforderungen gab es hier im Besonderen?
Die Wohnung bestand zu dem Zeitpunkt aus einem großen Raum und einem Bad. Daher war der Wunsch nach einem separaten Schlafraum groß, ohne dabei die Großzügigkeit des Wohnraums zu verlieren.

Und welchen Plan hattest du, um dieses Vorhaben in die Wirklichkeit umsetzen?
Ich habe verschiedene Optionen geprüft – von der Wandscheibe, die ein Bett abtrennt, bis hin zu einem gesonderten Raum, der aus Gipskarton entstehen sollte. Ziemlich schnell habe ich mich aber für einen monolithischen Kubus entschieden. Da neben dem separaten Schlafraum, auch eine vollfunktionstüchtige Küche für den leidenschaftlichen Koch gewünscht war, habe ich beides miteinander verbunden, und zum Herzstück der Wohnung geformt.

Vitra - Wire Chair DKR-2, warmgrey

So entstand ein Kubus mit vielen Details, der an seinen beiden Außenseiten die Küche und einen großzügigen Stauraum zur Verfügung stellt. Im Inneren, begehbar durch eine Tür in der Küchenfront, birgt er eine gemütliche Schlafkoje inklusive Bettrücken aus Samt sowie ein kleines Faches für Espressotasse und Handy.

Vitra - Trays (3er-Set), grün

Wie wurde der weitere Raum gestaltet?
Der weitere Raum wurde lose möbliert und bewusst mit persönlichen Accessoires bedacht. Ich finde, das ist ein ganz wichtiger Punkt: Denn bei kleinen Räumen hat man oft das Bedürfnis, alles sehr clean und ruhig zu halten, viele Einbauten zu planen und so weiter. Das ist auch grundsätzlich richtig, da der Raum eine Struktur braucht. Aber am Ende ist es dein Zuhause und kein Hotelzimmer.

Vitra - Nuage Vase M, stahlblau

Das persönliche Bild an der Wand, der kleine Toolbox- Kräutergarten für die Pasta mit Auberginen, Garderobenhaken, die den schönen Mantel zeigen, und der Duft der Lieblingsblumen geben Micro Apartment Persönlichkeit.

Vitra - Storage Toolbox, dark grey

Du bist an dieser Stelle ja nun Innenarchitektin und Bewohnerin zu gleich. Würdest du nach Fertigstellung etwas anders machen?
Das stimmt, dadurch schaut man mit einem anderen Blick darauf – viel persönlicher. Aber eigentlich muss ich sagen, dass ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis bin. Einzig der Wunsch nach einem Teppich unter dem Sofa ist groß, um den Wohnbereich noch deutlicher zu markieren und der Material- Collage mehr Textil zu geben. Man ist nie fertig …

Artek - Hocker E60, schwarz

Die Idee den Wohnbereich mit einem Teppich zu markieren finde ich interessant. Hast du noch weitere Tipps für den Umgang mit kleinen Wohnungen?
Keine Angst vor Farbe! Auch nicht vor dunklen und kräftigen Farben. Ich finde, dass erlebt man in dieser Wohnung wunderbar: Wir haben zwei Kopfwände des Wohnbereiches in ein tiefes Blau getaucht. Dadurch erfährt der Raum eine bestimmte Hierarchie und die mit dem Blau verbundenen Möbel verbinden sich miteinander. Dasselbe gilt für das Bad.

ferm Living - Chambray Duschvorhang, schwarz-weiß

Mit einfachsten Mitteln haben wir ihm ein neues Gesicht gegeben. Der Bereich mit den Fliesen wurde mit entsprechender Fliesenfarbe geweißelt und alles darüber, inklusive der Decke, mit der blauen Farbe gestrichen. Dazu neue Accessoires, fertig!

Eames Plastic Side Chair DSW von Vitra in Esche honigfarben / weißUnsere Empfehlung für Sie:VitraJetzt ansehen!

Denkst du, dass Möbel für kleine Räume besondere Anforderungen erfüllen sollten?
Nein, ich glaube nicht, dass das des Rätsels Lösung ist. Ich denke, dass man aus dem ganz normalen Möbel- Portfolio eines Herstellers schöpfen kann. Vielleicht geht es eher darum, die eigenen Verhaltensweisen zu überprüfen? Brauche ich wirklich einen Esstisch und einen Schreibtisch? Oder kann ich einen Tisch für beides nutzen, wenn ich eine Box habe, in der ich abends die Home Office- Utensilien verstauen kann?! Dann habe ich in der Wohnung selbst mehr Freiraum.

Vitra - Wooden Dolls 1953

Und zum Abschluss noch eine persönliche Frage: Hast du einen Lieblingsplatz im Micro Apartment?
Eindeutig der beste Rückzugsort: in der Schalfkoje am Fenster sitzend, bei offener Tür mit Blick in den Wohnraum. Und dabei hoffentlich einen frisch gebrühten Espresso in der Hand.

Shop the Look

Eames Fiberglass Armchair RAR von Vitra in Ahorn gelblich / weiß / Eames parchment
Herringbone Kissen 40 x 40 cm von Vitra in blau
Kerzenhalter Circle High von Vitra
Nuage Métallique M von Vitra in Stahlblau
Wire Chair DKR-2 (neue Höhe) von Vitra in Hopsak Warmgrey / Elfenbein / Gestell verchromt
Resting Cat in weiß von Vitra
Vitra - Guéridon Esstisch, Ø 105 cm, Eiche kerngeräuchert
Storage Toolbox von Vitra in zartrosé
Vitra - Herringbone Vase glatt H 31,5 cm, sand
Cork Bowl small Ø 30 cm von Vitra
Coffee Mug Moon von Vitra
Vitra - Trays, grün (3er-Set)
Vitra - Wooden Dolls - No. 1
Die Vitra - Nuage céramique, M Vase in weiß
Vitra - L'Oiseau Keramik, charcoal matt
 
 

Vielen Dank, liebe Astrid, für den Einblick in das Apartment und die hilfreichen Tipps zum Micro Living.

Weitere Fragen zum Thema Micro Living beantwortet Ihnen Astrid Driller gerne unter astrid.driller@vitra.com

Beitrag vom 16.04.2020, von Isabelle Diekmann